Historie

Becker gestern. Becker heute.

Schon 1921 arbeiteten die beiden Unternehmensgründer Emil und Adolf Becker an Lösungen, mit denen sie ihren Kunden Arbeit und Mühe abnehmen wollten. Ein besonderer Meilenstein unserer Firmengeschichte ist dabei das Jahr 1965. Damals begann Becker mit der Entwicklung und Produktion von Torantrieben und den dazugehörigen Steuerungen speziell für die Industrie.

1971 erweiterten wir unser Produktprogramm um Rohrantriebe für Rollläden und Sonnenschutzanlagen. Auch die Entwicklung und Herstellung elektrischer und elektronischer Steuerungseinrichtungen nahm ihren Anfang.

Antriebe sind also schon sehr lange unser Antrieb – so entwickelte sich unser Produktprogramm stetig weiter. Im Jahr 2000 kamen zum Beispiel die ersten Antriebe mit integriertem Funkempfänger hinzu. In 2013 wurde mit dem bidirektionalen Funksystem B-Tronic und unserer zentralen Hausautomatisierung CentralControl erneut ein wichtiger Meilenstein gesetzt. Der Markt für Smart Home beginnt zu wachsen - heute haben sich für den Anwender verschiedene Lösungen ettabliert, mit denen Becker kompatibel ist. So können bspw. über die FRITZ!Box, homee oder mediola unsere Antriebe angesteuert werden. Damit bieten wir unseren Kunden noch mehr Lebensqualität, Sicherheit und Komfort: durch intelligente Automationstechnik, die das Leben einfacher macht.

Auch heute noch ist der Enkel von Emil Becker, Hans Joachim Wiegelmann, Gesellschafter und Inhaber des Unternehmens. Jürgen Timm leitet das Unternehmen als Geschäftsführer. Wir sind zu einem international gefragten Anbieter herangewachsen. Zugleich haben wir uns die Kultur eines Familienunternehmens bewahrt, in dem Verantwortung und Qualität zählen. Auch deshalb bleiben wir unserem Gründungsstandort im hessischen Sinn treu und produzieren weiterhin in Deutschland. Und auch unsere Entwicklungsstärke findet viel Beachtung: Schließlich hat uns der Stifterverband im Bereich Forschung und Entwicklung mit dem Siegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Das zeigt: der Weg von Becker stimmt auch für die Zukunft.