Händlersuche Kontaktformular
Ein Pool mit großer Fensterfront

BECKER
Ihr Spezialist für Steuerungen und Antriebe

Automatisch zum Zuhause mit Wohlfühlatmosphäre

17.01.2014

Was zeichnet das familienfreundliche Haus aus? Vielleicht, dass man möglichst vielefreie Hände zur Verfügung hat, um die Kinder in Schach zu halten und die Wohnung sicher und wohnlich für alle Generationen zu machen. Hier schlägt die Stunde der Hausautomation. Mit ihr lassen sich nicht nur Antriebe von Rollläden und Markisen programmieren und per Fingertipp steuern, sondern auch Licht, Heizung und andere elektronische Geräte. Die Bedienung selbst schwergängiger Markisen und Rollläden wird plötzlich kinderleicht. Wie das elegant und mit wenig Aufwand geht, zeigt die Becker-Antriebe GmbH. Spezialisiert auf Antriebe und Steuerungen für Rollläden, Sonnenschutz und Tore ist man Pionier und Vorreiter im Bereich der Hausautomation. Mit B-Tronic hat Becker dafür ein zentrales Steuerungssystem entwickelt, das sämtliche Anforderungen intelligent miteinander verbindet und darüber hinaus auch mit Produkten anderer Hersteller kompatibel ist. Für zusätzlichen Komfort sorgt, wer bei der Hausautomation auf Handsender mit mehreren Sendekanälen und clevere Lösungen mit Zentralsteuerung setzt. So können verschiedenste Gewerke mit einer Hand bedient werden.

Das sichere Zuhause

Der große Vorteil einer intelligenten Hausautomation ist, dass man sein ganzes Hausim Blick hat und so beispielsweise aus dem Erdgeschoss auch andere Stockwerke im Griff hat. Per Fingertipp auf die zentrale Touchscreen-Haussteuerung oder auch über das eigene Smartphone können alle angeschlossenen Geräte sicher gesteuert werden. Das Besondere: Alle B-Tronic-Geräte melden ihren Status zurück. Störungen werden sofort angezeigt. Bei Produkten mit Hinderniserkennung stoppt der Antrieb zudem automatisch. Das unter dem Rollladen vergessene Bobbycar wird direkt erkannt und kann „umgeparkt“ werden. Hausautomation macht das Leben im Haus komfortabel, sicher und letztlich auch seniorengerecht. Schwergängige Rollladengurte können im Alltag zur Last werden. Zum Glück lassen sich Rollläden ohne großen Aufwand auf elektrische Antriebe bspw. mit Funklösungen umstellen. Gerade für Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind, ist eine zentrale Steuerung von entscheidendem Vorteil. Um eine anwendergerechte Bedienung sicherstellen zu können, sind viele Becker Hausautomatisierungsprodukte auf eine seniorengerechte Handhabung geprüft und mit dem "GGT-Siegel" der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik ausgezeichnet worden.

Die Schattenseite großer Fenster

Auch für das Raumklima bietet die Hausautomation Lösungen. Bei vielen modernen oder modernisierten Fassaden liegen große Panorama-Glasfronten im Trend. Architektonisch sehr ansprechend, sind sie für das Raumklima oft ein Graus. Sie bringen viel Sonneneinstrahlung ins Haus, heizen die Räume – je nach Qualität der Dämmung – aber auch gehörig auf. Oft sind die Wohnbereiche schnell überhitzt und stickig. Sonnenschutz und Rollläden helfen und können auch extern über das Smartphone gesteuert werden, wenn niemand zuhause ist. Kommt man dann vom Kindersport oder Einkaufen, sind die Räume angenehm beschattet. Oder man stellt – sollte der Sommer wieder einmal zu früh enden – von unterwegs die Heizung hoch, damit einen bei der Ankunft wohlige Wärme empfängt. Für den Außenbereich bieten Sonnensegel und Markisen angenehmen Schutz und erweitern das Zuhause großzügig ins Freie. Eine gute Investition sind Sonnen-Wind-Sensoren, die auf Wind und Sonneneinstrahlung reagieren. Bei definierten Einstellungen fährt der Sonnenschutz dadurch direkt aus oder ein. Veränderungen des Neigungswinkel, z.B. bei Sturm oder wenn sich viel Regenwasser in der Markise sammelt, signalisieren zudem über Sensoren, wie der Antrieb zu reagieren hat. Becker ist hier erfolgreich mit seinem Markisen-Bewegungssensor SC211, bei dem sich die Einstellwerte individuell vornehmen lassen.

Zukunftssichere Standards im Fokus

Wer beim Thema Hausautomation sicher in die Zukunft planen will, der sollte auf eingeführte Standards setzen – so wie Becker mit dem Funkstandard KNX-RF. Der Automatisierungsstandard KNX wird seit mehr als 10 Jahren weltweit von mehr als 200 Herstellern eingesetzt. Produkte verschiedener Hersteller können so zentral gemeinsam gesteuert werden. Das Nachrüsten von Rollläden und Markisen mit einer Funksteuerung ist kein Problem und vom Handwerker schnell und ohne großen Aufwand umgesetzt. Eine Investition in die Zukunft für alle Generationen.


Downloads:
Automatisch_zum_Zuhause_mit_Wohlfuehlatmosphaere.pdf
Automatisch_zum_Zuhause_mit_Wohlfuehlatmosphaere_Bilder.zip
Automatisch_zum_Zuhause_mit_Wohlfuehlatmosphaere_Text_Bilder.zip