Händlersuche Kontaktformular
Ein Messestand von Becker Antriebe und ein konzentrierter Mitarbeiter mit Becker Hemd

News
Einblicke in die BECKER-Welt

Vereinfachte Wartung am Tor: Nachrüst-Lösung per NFC

26.04.2018

Mit seiner intelligenten Steuerungsreihe BDC (Becker Door Control) hat Becker-Antriebe schon einmal Maßstäbe in der Automatisierung von Industrietoren gesetzt, ermöglicht sie doch unter anderem das einfache Parametrieren von außen per Dreh-Drückrad. Jetzt legt das Unternehmen aus Hessen nach und bietet als derzeit einziger Hersteller die Möglichkeit, die Torsteuerungen dieser Generation durch eine NFC-Platine nachzurüsten. Das eröffnet Monteuren zusammen mit der ebenfalls neu entwickelten App einen entscheidenden Vorteil: Die Wartung am Tor wird durch diese software-basierte Lösung noch einfacher – und funktioniert selbst im stromlosen Zustand. „Uns ist es wichtig, unseren Partnern einen Service zu bieten, auf dessen Lösungen man sich verlassen kann“, unterstreicht Jens Hederer, Vertriebsleiter Torantriebstechnik bei Becker. „Deshalb haben wir uns bei unserer Entwicklung bewusst für die NFC-Technologie entschieden. Denn damit lässt sich der Funkchip selbst dann auslesen, wenn die Steuerung gerade nicht am Strom hängt.“

Clevere Funktionen per Funkchip und App
Entscheidend im Wartungsfall ist es natürlich, dem Fehler schnell auf die Schliche zu kommen. Eine wesentliche Funktion der App ist es daher, den Fehlerspeicher innerhalb von Sekunden auszulesen und dadurch eine gezielte Fehlersuche zu ermöglichen. Darüber hinaus erfährt der Monteur bei Bedarf noch mehr: So kann er sich die Steuerungsvariante, die Seriennummer und den Softwarestand anzeigen lassen und erhält genaue Informationen darüber, wie viele Zyklen und Betriebsstunden das Tor bereits absolviert hat. Damit hat der Fachmann alles zur Hand, um das Tor wieder zügig ans Laufen zu bringen.

Den Experten von Becker war das aber nicht genug. Getreu ihrer Firmenphilosophie „Gemeinsam einfacher“ haben sie sich Gedanken gemacht, wie sie ihren Partnern die Arbeit noch mehr erleichtern können. Und deshalb lassen sich Informationen über die App nicht nur auslesen, sondern z. B. im Feld ‚Anmerkungen‘ auch schreiben. „So kann der Monteur z. B. das Ergebnis der Wartung dokumentieren oder andere wichtige Servicing-Informationen hinterlegen“, stellt Jens Hederer die Vorteile der Neuentwicklung heraus. „Seinen Report kann er dann direkt aus der App heraus als PDF-Datei generieren und per E-Mail versenden.“ Die Betriebsanleitung ist natürlich ebenfalls gespeichert und somit immer verfügbar.

Schnell einsatzbereit
Zum Nachrüsten genügt es, die NFC-Platine auf die Erweiterungskarte im oberen Teil der Steuerung aufzustecken. Neue Steuerungen werden auf Wunsch direkt mit der Zusatz-Platine ausgeliefert. Das Auslesen der Informationen ist ebenfalls simpel: Einfach die App auf Smartphone oder Tablet installieren und aktivieren, das Gerät oben auf die BDC-Steuerung auflegen, ‚Steuerung scannen‘ drücken – und schon geht es los. Auf der R+T in Stuttgart konnte sich das Fachpublikum vor Kurzem erstmals von der Einfachheit und dem Nutzen der neuen Becker-Lösung überzeugen. Und das aus gutem Grund, wie Torspezialist Jens Hederer betont: „Bevor wir mit unserer Entwicklung in Serie gehen, war es uns wichtig, die Meinung unserer Partner einzuholen. Das Feedback war beeindruckend und deshalb befindet sich unsere App bereits im Feinschliff.“ Anfang Juni soll die Anwendung dann als kostenfreier Download zur Verfügung stehen. Und schon jetzt ist sicher, dass es bei den besagten Funktionen nicht bleiben wird. „Unsere App ist ein lebendes Projekt und wir werden es mit Blick auf unsere Partner ständig weiterentwickeln. Für die nahe Zukunft ist z. B. geplant, dass sich der vollständige Parameter-Satz per Klick auslesen lässt.“