Händlersuche Kontaktformular
Ein Messestand von Becker Antriebe und ein konzentrierter Mitarbeiter mit Becker Hemd

News
Einblicke in die BECKER-Welt

Mehr Möglichkeiten für die KNX-Hausautomatisierung

20.10.2017

Wer bei seiner Hausautomatisierung auf den Funkstandard KNX setzt, weiß vor allem eines zu schätzen: Das Netzwerk lässt sich ganz einfach um neue Funktionen erweitern. Frische Ideen dazu bietet die Becker-Antriebe GmbH, die ihr Portfolio in diesem Bereich nun weiter ausgebaut hat. Neu im Programm sind ein Temperatursensor sowie zwei Bewegungsmelder, die für noch mehr Komfort und Energieeffizienz bei der automatisierten Steuerung des eigenen Zuhauses sorgen.

In 0,5°C-Schritten erfasst der KNX-Temperatursensor zuverlässig seine Umgebung. Je nach Einsatzbereich sorgt er dann beispielsweise dafür, dass der Sonnenschutz im Raum bei Überschreiten einer bestimmten Temperatur zuverlässig herunterfährt. Oder er meldet der Markise Frost und verhindert so, dass diese trotz Sonnensensormeldung automatisch ausfährt. Auch sogenannte "Eisfreihalter" oder Pumpen für Gartenteiche lassen sich über den neuen Becker-Sensor temperaturabhängig schalten.

Das Licht im und am Haus haben KNX-Nutzer ab sofort über die beiden Bewegungsmelder von Becker ganz einfach im Griff. Im Raum schaltet die Unterputz-Version zum Einbau in eine abgehängte Decke die Lampen so, dass sie nur dann leuchten, wenn die Helligkeit einen bestimmten Wert unterschreitet und sich gleichzeitig jemand im Zimmer aufhält. Die Aufputz-Variante zur schnellen Montage an Wand oder Decke ist hingegen ideal für die Garten- und Wegbeleuchtung. Lampen im Garten oder auf dem Weg zum Haus beginnen damit eine vorher festgelegte Zeit zu leuchten, sobald sich jemand dem Sensor nähert. Im Hellen findet man so sicher den Weg nach drinnen.